Skip to content

Lang scho’ nix mer g’schrieb’n…

Heutiges BGA-Gerät

Das ist gleichzeitig gut und schlecht.

Schlecht, weil keiner weiß, was denn so abgeht.

Gut, weil man manchmal Zeiten der Rekalibrierung braucht.

Aus meiner Zeit in der BGA (Blutgasanalyse) weiß ich noch sehr genau: Regelmäßige Kalibrierungen sind nicht nur wichtig, sondern nötig. Bricht man sie regelmäßig ab, verweigert das Gerät nach einer gewissen Zeit jede Messung und sagt “Kalibrierung überfällig“. Auch während der Kalibrierung sind keine Messungen möglich. Es werden nämlich Referenzflüssigkeiten gemessen, und das Gerät wird danach abgeglichen. Nur so werden richtige Ergebnisse ermöglicht, von den Messwerten hängt nämlich nicht nur die Gesundheit, sondern oft genug sogar Leben und Tod ab.

Bei einem BGA-Gerät kann die Kalibrierung nach einigen Minuten fertig sein, ein Mensch ist da wohl etwas komplexer. Meine “Referenzflüssigeiten” sind vor allem die Bibel und der regelmäßige Austausch mit Gott. Und weil ich kein BGA-Gerät bin, setzt mein “Hersteller” auch andere Dinge ein, um mich auf Kurs zu halten.

Ein großer Einschnitt waren 2017 die Erfahrungen der “Lehre der Leere“, wie ich es hier genannt, wenn auch immer noch nicht zu Ende beschrieben habe. Die Frage, wie es 2018 weitergehen soll, erfordert ebenfalls “Kalibrierungen”. Als wir 2006 nach Nordeuropa auswanderten, lautete der Plan:

“Mindestens fünf Jahre, 
dann Evaluierung, 
wenn wir länger bleiben, dann mindestens 12 Jahre, 
dann neue Evaluierung.” 

12 Jahre hieße 2018, und 2018 ist jetzt. Was jetzt, also?!

Täglich bitte ich Gott um einige Dinge, die immer gleich sind, sich schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten wiederholen. Einige davon haben mit “Kalibrierungen”, mit bewusster Lebensführung zu tun. Das war für mich schon immer die mit Abstand entspanneste Art, große, weitreichende Lebensentscheidungen zu treffen. Denn Gott fügt so viele Dinge, dass alles Folgende nur noch logische und natürliche Konsequenzen sind.

Wie gesagt, während einer Kalibrierung gibt kein BGA ein Messergebnis aus. In meinem Fall steht halt nicht viel auf dem Blog. Ob mein Neuabgleich schon abgeschlossen ist, weiß ich nicht. Glaub ich nicht. Anders als bei einem BGA stehe ich auch nicht völlig still, eingefroren im Schrank oder so. Das Leben geht weiter. Gott nutzt das Leben als Kalibrator.

So weit ich dazu komme, will ich hier zusammenfassen, was so abgeht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *